Lass die Energie fliessen

LASS . DIE . ENERGIE . FLIESSEN
Die Energie im Körper fliessen lassen, bzw. zum Fliessen bringen, ist meiner Meinung nach das Wichtigste, um gesund und vital in der heutigen Zeit, sich gegen Streß und Krankheiten zu schützen

Sonntag, 7. Februar 2010

Erkältung im Anmarsch?

was macht ihr, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist?
Der Schnupfen schleicht sich ja oftmals ganz langsam an, und haut einen dann völlig aus den Bahnen, wenn er sich so richtig festsetzt!

Wenn bei uns Schnupfenalarm ist.... gibt es folgende Maßnahmen:

selbstgemachten Verkühlbalsam mit 100 % reinen ätherischen Ölen, sofort um die Nase, auch in die Nasenlöcher reinmassieren, weiters die Füße bis zu den Knöchel rauf mit Balsam gut einmassieren und dann 100 % reine Wollsocken drücker ziehen. Immer wenn der Verkühlbaslam zum Einsatz kommt, sollen nur reine Wollsocken zur Anwendung kommen, da die Poly-Anteile in vielen Wollsorten, die Wirkung der ätherischen Ölen zum Teil blockieren.

Infrarotkabine am Abend vor dem Schlafengehen ist dann auch immer ein MUSS, damit lockert sich der Schnupfen und es kommt meist nach der "Sitzung" zu einem richtigen dicken Kloß, der sich den Weg durch die Nase bannt.

Hausmitteln zum Einnehmen wie Zwiebelsud, ausgelassener Rettich oder Zwiebel, Maiwipferlsaft
oder zum Einreiben wie ausgelassene Zwiebel im Schmalzfett gehören eigentlich auch immer gleich je nach Intensivität der Erkältung zur Standardvorsorge.

Ein Duftstein wird dann auch noch aufgestellt sowohl tagsüber als auch über Nacht.

Weiters pendle ich dann meist aus, ob Körbler Zeichen notwendig sind, wenn ja, dann ist entscheidend welches und ganz wichtig auch  wielange diese Zeichen benötigt werden.

Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich ein ätherisches Öl oder einen gewissen Heilstein nehmen soll, dann pendle ich darüber und entscheide mich dann.

Von den ähterischen Ölen kommen folgende immer zum Einsatz: Cajeput, Thymian  ct. linalool, Myrte, Lorbeer, Eukalyptus citr., verschiedene Nadelöle und sicherheitshalber auch gleich Weihrauch.
Weihrauch wirkt stark antiviral und und hilft somit die Ansteckungsgefahr etwas zu mindern.
Die Nadelöle vertiefen die Atmung, gerade bei Erkältungen ist es wichtig, dass die Lunge gut belüftet wird, damit sich dort keine Keime einnisten können.

100 % ätherische Öle kann man für die Raumbeduftung verwenden (wenn ein Raum angenehm riecht, wird die Atmung automatisch teifer!), weiters zum Inhalieren (ACHTUNG nur 1 Tropfen verwenden), für Bäder (WICHTIG immer Emulgatoren verwenden), für Wickel etc.

Folgende Punkte kann man selbst durchs Heilstörmen aktivieren:
Energiepunkt 2: sitzt auf dem Hüftkamm, seitlich der Wirbelsäule (stimuliert die Bildung von körpereigenem Antibiotikum)
Energiepunkt 3: neben der Schulterblattspitze innen (Hauptpunkt der Lunge) - dieser Punkt ist bei mehr immer automatisch mit im Einsatz, wenn ich vorne und hinten den Verkühlbalsam einmassiere

Als sanfte Empfehlung kann aber auch der Ringfinger (für E2) und der Mittelfinger (für E3) geströmt werden. Das Fingerströmen, geht ganz unauffällig, in Verkehrsmitteln, während Besprechungen, in der Schule etc.

Von den Heilsteinen her - sind folgende bei Erkältungen empfehlenswert: Apatit, blauer Aventurin, Mookait, Lapislazuli, Hildegardjaspis (Heliotrop). Natürlich sind auch andere Steinschwingungen von Vorteil, am Besten verlässt man sich dabei einfach auf sein Gefühl.

Auch beim Kochen kann man für die Linderung vieles beitragen, den wenn man z.B. viel mit Lorbeer kocht, ist die Schleimlösung wesentlich besser.

Ich bin mir sicher, es gibt noch wesentlich mehr gute Tipps und Tricks, vielleicht habt ihr ja Lust mir einige mitzuteilen, ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen!

1 Kommentar:

  1. Bei Erkältungen, die besonders bei stürmischen Wind angeflogen kommen, hilft Aconitum C30 ganz gut. Und Hühnersuppe!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen