Lass die Energie fliessen

LASS . DIE . ENERGIE . FLIESSEN
Die Energie im Körper fliessen lassen, bzw. zum Fliessen bringen, ist meiner Meinung nach das Wichtigste, um gesund und vital in der heutigen Zeit, sich gegen Streß und Krankheiten zu schützen

Dienstag, 16. November 2010

Besserung

hat sich eingestellt bei meinem Zahn. Die Schwellung ist komplett weg, die Wundheilung top und es gibt auch keine Entzündung. Lt. Zahnarzt alles ok, er meinte sogar "man kann die Alternativen-Heilmethoden nicht verachten". Naja immerhin ein kleiner Ansatz im Gedankengang der Schulmedzin.
Am Freitag werden die Nähte gezogen, und bis dahin ist noch Schonung angesagt.

Sonntag, 14. November 2010

Alternative Medizin

aus gegebenen Anlaß, möchte ich euch ein wenig über alternative Medizin erzählen. Der Anlaß, ist mein Zahnverlust vom Weisheitszahn oben rechts, der so tief gesessen ist, das er rausoperiert werden mußte, und die Wunde auch mit Nähten geschlossen werden mußte.

Da ich persönlich nicht viel von den veschriebenen Schmerzmittel halte, habe ich mir selbst meine kleine "Apotheke" zusammengestellt - und hier ist sie:


ich verwende fast stündlich Rosenhydrolat, direkt in den Mund gespritzt, dann ebenfalls stündlich die Arnica-Globuli für die Wundheilung, weiters 3 x täglich das Aroma-Breitband-Antibotikum mit Thymian ct. linalool und 3 x täglich auch eine Ölmischung für die Füße gegen die Schmerzen.

Rosenhydrolat: bei allen entzündlichen und schmerzhaften Prozessen, auch bei Insektenstichen, Sonnenbrand, wirkt kühlend, erfrischend, leicht astringierend. Auch als Gesichtswasser zur Hautpflege geeigent. Für Sitzbäder bei Hämorrhoiden, Darmschnitt. Bei Windeldermatitis. Bei schwächlichen, unruhigen und ängstlichen Menschen.
 Wichig ist zu beachten, daß die Hydrolate im Kühlschrank aufbewahrt werden müssen. Ebenfalls dürfen Hydrolate nie selbst umgefüllt werden, dabei können Bakterien ins Hydrolat gelangen! Achten Sie unbedingt darauf, daß der von ihnen bevorzugte Lieferant das Hydrolat richtig (unter Vakuum) in Sprühflaschen abfüllt. Selbstverständlich dürfen nur frische Hydrolate verwendet werden. Das Rosenhydrolat hält ca. bis zu 6 Monate

Arnica-Globuli: aus der Homöopathie wirkt Wunder bei der Wundheilung. Im Akkut-Fall kann man diese stündlich für 1-2 Tage einnehmen. Die Wunde verheilt schneller und die Narbe wird kleiner und "schöner"

Thymian ct. linalool: wirkt antibakteriel und antiviral, ist stark antiseptisch, steigert die Abwehrkräfte und wirkt antirheumatisch, weiters ist er ein gutes Mittel gegen Husten und Bronchits, da er schleimlösend und krampflösend ist.
Ich verwende ihn in meinem speziell Fall als Antibiotikum, 3 x täglich einen Tropfen in einem Kaffeelöffel Honig mit dem Zahnstocher eingerührt (sorgfältig einrühren) und diesen Honig dann im einem 1/4 Glas warmen Wasser auflösen und trinken.
Wichtig: wirklich nur 100 % ätherisches Öl verwenden, und auf dem Chemoty ct linalool achten, da nur dieser auf eigene Gefahr eingenommen werden sollte.

Ölmischung aus Johanneskrautöl und äth. Öl Pfefferminze: ich massiere diese Ölmischung auf meine Fußsohlen, auf die Oberseite meines Fußes, bis zum Knöchel hoch 3 x täglich ein. Danach ziehe ich Wollsocken (ohne Polyfaser) an, und lasse diese Ölmischung wirken.
Johanneskrautöl: ist sehr hautfreundlich, ideal  bei Hautverletzungen, Schnittwunden etc., wirkt entkrampfend, erwärmend, und beruhigt die Haut (z.B. bei Verbrennungen, Sonnenbrand, Hexenschuß, Tennisarm, Geschwüre, Depressionen)
100 % äth. Pfefferminzöl: wirkt extrem schmerzstillend, antibakteriell, antiviral, stark krampflösend, konzentrationsföhrdernd und Gedächnis stärkend
Wichtig: Johanneskrautöl erhöht die Lichtintensivität! Pfefferminzöl ist nicht geeignet bei Astmathiker, Epileptiker, Kids unter 6 Jahren, während der Schwangerschaft und bei homöop. Behandlung


das war der keine Einblick in meine Hausapotheke, nicht vergessen möchte ich aber die Körbler-Zeichen, die mir sofort geholfen haben bei Schmerz und Heilung, und mir auch jetzt noch immer helfen.



Heilen durch Informationsübertragung mit den Körbler-Zeichen der "neuen Homöopathie", ich habe dieses Thema früher schon näher erklärt, es ist eine ganz einfache Methode, indem man austestet welches Zeichen man in diesem Moment benötigt und wie lange man diese Zeichen anbringen soll.
Ich habe mit dem Tensor sofort meine rechte Wange untersucht, und mir wurden dieses Zeichen angezeigt.
Normalerweise habe ich es mit einem UV-Stift aufgemalt, den man nicht sieht, aber für das Foto habe ich einen Textmarker verwendet, damit ich es euch veranschaulichen kann.
Am Foto kann man auch die Schwellung der Wange sehr gut sehen, die jetzt 1 1/2 Tage danach schon gänzlich verschwunden ist.